Startseite » Tagged als "Mobile Internet" (Seite 2)

Neuland-Lounge – mit Gerhard Schröder

Neuland Lounge blog illustrationOb wir uns damals gleichzeitig per Akustikkoppler im Fido-Netzwerk durch die so genannten Nachrichtenbretter klickten? Spreche ich Kontakte auf ihre Historie in digitalen Medien an, stelle ich oft fest, dass wir uns eigentlich schon lange kennen könnten. So habe ich Gerhard Schröder erst zu den Themen iPad und Wearable Computing wortwörtlich auf den Schirm bekommen.

„Kennen gelernt“ haben wir uns dann virtuell im Pearson Hangout On Air zum Thema Hangouts. Als Panelisten tauschten wir uns in der live verfolgbaren Online-Podiumsdikussion zu unseren Erfahrungen mit dem Online-Konferenzservice von Google+, genannt „Hangout“, aus. weiterlesen

Neuland-Lounge – mit Jan Westerbarkey

Neuland Lounge blog illustration„Tauchen Sie ein in eine impulsive Welt ohne Betriebsblindheit und Vorurteile,“ ruft Jan Westerbarkey neuen Entdeckern digitaler Welten zu. Als Unternehmenslenker hat er die Zukunft im Blick und lässt sich von Neuem und Ungewohntem inspirieren. Auch wenn – oder gerade weil – das Neue Bestehendes infrage stellt: unsere Gewohnheiten, unser Business, unseren Alltag.

Ich „verfolge“ Jan Westerbarkey schon seit langem in den sozialen Medien. Er ist Geschäftsführer eines der wenigen B2B-Unternehmen, das gegenüber neuen Medien wie Social Web oder Mobile Internet enorm aufgeschlossen ist. Auf der B2B Social Media Tagung des Haus der Technik in München lernte ich Jan 2011 endlich persönlich kennen. Um ihm auf Barcamps oder der Web-Konferenz re:publica immer wieder über den Weg zu laufen. Er kam mir mit als erstes in den Sinn, wen ich für die Neuland-Lounge befragen möchte. weiterlesen

Neuland-Lounge – mit Heike Scholz

Neuland Lounge blog illustrationDer Spagat zwischen „Analog“ und „Digital“ ist für Heike Scholz kein Thema. Gerade ihre Begeisterung für die mobile Kommunikation hat ihr ein neues Berufsfeld eröffnet. Besonders fasziniert sie der uneingeschränkte Zugang zum Wissen dieser Welt.

Seit den Anfängen ihres Blogs mobile zeitgeist bin ich eifrige Leserin und schätze Heike Scholz als Social Media-Kontakt. Deshalb freut es mich besonders, dass meine neue Blogserie just mir ihren Antworten den Auftakt macht. weiterlesen

Sag’s mit Zahlen: digitales Deutschland 2013

Illustration mi Foto von freeimages.com / dora mitsonaStatt Bauchgefühl eine Zusammenstellung aktueller statistischer Daten rund um die geschäftliche und private Nutzung von Internet, Mobile Web und Social Media in Deutschland.

76,5 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren sind online, meldet der „D21-Digital-Index – Auf dem Weg in ein digitales Deutschland?!“, eine April 2013 vorgestellte Studie der Initiative D21, vielleicht der einen oder dem anderen als „(N)Online-Atlas“ bekannt.

Und doch sind die Autoren der Studie bei detaillierter Betrachtung nicht ganz zufrieden mit den Ergebnissen: weiterlesen

Präsentieren in der dritten Dimension: Let’s Prezi-fy

Let's PREZI-fy (Foto von Ra2studio / dreamstime.com)

Gerne bin ich der Einladung gefolgt, Präsentieren mit Prezi den Coworking-Kollegen im combinat 56 vorzustellen. Im „fix & freitags“-Termin am 8. März 2013 habe ich nicht nur das innovative Tool für Präsentationen vorgestellt. Sondern auch einige Tipps für Vortragende hineingepackt.

weiterlesen

Dr. Google und Schwester Patientenforum: Gesundheits-Leitmedium Internet

Gesundheit Blog illustrationFür einige Branchen scheint das Engagement im Social Web – na gut auf Facebook – nahezu selbstverständlich zu sein. Im Gesundheitswesen geben sich Akteure eher zurückhaltend. Dabei suchen deren Zielgruppen aktiv online das Gespräch…

Seit 2011 habe ich engere Kontakte mit der Gesundheitswirtschaft in Form von Vorträgen, Workshops, Interviews und Gesprächen. In einem längeren Hintergrundbericht habe ich aktuelle Entwicklungen bei Krankenhäusern, Kliniken, Ärzten und Verbänden in einen Beitrag für iBusiness zusammen gefasst. weiterlesen

Vortrag: Social Media killed the Webdesign Star

Illustration Titel Vortrag Akademie U5 (Foto: mmagallan / sxc.hu)Kürzlich hielt ich im Rahmen der Vorlesungsreihe „Praxisdialog“ einen Gastvortrag an der Akademie an der Einsteinstrasse, kurz Akademie U5. Der Titel „Social Media killed the Webdesign Star“ spielt an auf den Song „Video killed the Radio Star“ von den Buggles. Der Video-Clip zu dem Song war das allererste Musikvideo, das auf MTV 1981 gespielt wurde.

Wo ich schon so ein bisschen geschichtlich unterwegs bin: Warum nur heißt die Akademie „U5“? Wikipedia weiss Rat und schreibt, dass Wolfgang Baum und Max Condula die Akademie 1967 zwar als „Lehrinstitut für grafische Gestaltung“ gründeten. Rasch erhielt die Akademie in der Schwabinger Ursulastraße 5 jedoch das Kürzel „U5“ – und das hielt sich auch nach dem Umzug ins Unionsbräu Sudhaus in Haidhausen. weiterlesen

Ist eine mobile App ein „Must“? Tipps für Entscheider von der MobileTech Conference

Mobile Apps Entscheider :: Illustration mt Foto: Tom Wang / Fotolia.comWenn Entscheider wie Konsumenten immer mehr Smartphones und das Mobile Web nutzen – muss jetzt jedes Unternehmen über mobile Apps nachdenken? Nun, es kommt drauf an… – worauf zeigte ein ausführlicher Vortrag auf der MobileTech Conference in München.

Letzte Woche fand zum zweiten Mal die MobileTech Conference in München statt. Neben Entwicklern bietet die Konferenz im „Business Track“ gezielt Vorträge für Marketingverantwortliche und Entscheider an. Hier sprechen Unternehmen und Dienstleister über Erfolgsbeispiele, Entwicklungen und Inspirationen. Für das Blog und den grundlegenden Blick greife ich den Vortrag „Executive Summary – App Entwicklung für Entscheider“ von Markus Bokowsky / Bokowsky + Laymann GmbH heraus.

Grundlegende Frage: Geschäftsprozess mobil abbildbar?

Wie im Programm versprochen nahm uns Bokowsky mit auf einen „Parforceritt durch alle Aspekte der App-Entwicklung für Inhaltsverantwortliche und Entscheider“. Und stellte gleich klar, dass vor jeder App-Entscheidung recherchiert werden sollte,

  • ob eine eigene App mit nützlichem Angebot für eine mehrfache Nutzung entwickelt werden kann
  • oder

  • ob es bereits Apps gibt, die zielführend genutzt werden können (z.B. Google Maps, Qype, Foursquare)

Denn nur wenn der jeweilige in den Fokus der App gestellte Geschäftsprozess in eine sinnvolle mobile Anwendung gegossen werden kann – und diese wiederkehrend von Anwendern genutzt wird – kann eine App erfolgreich werden. Verlangt eine App den Ausdruck eines Tickets – siehe Beispiel – wurde der Prozess nicht 100-prozentig „mobilisiert“. weiterlesen

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte :: Link-Pinwand Pinterest

Pinterest (Illustration Blogbeitrag)Text, Text, Text – online und im Social Web nutzen wir sehr häufig Textinhalte, unter anderem weil wir damit den Suchmaschinen passendes „Futter“ liefern. Nach wie vor gilt aber die Metapher, dass ein Foto mehr als viele geschriebene Worte aussagen kann. Daher mein Rat, jeden Blogbeitrag mit einem optischen Reiz zu garnieren. Manchmal sind es auch Infografiken, die insbesondere im Social Media-Umfeld sehr beliebt sind. Und da kommt die digitale Pinwand Pinterest ins Spiel…

Ich habe schon seit längerem das Blog-System Posterous* genutzt, um beispielsweise Hinweise auf Infografiken zu posten. Anders als in den USA hat sich jedoch bislang die Vernetzung innerhalb der Posterous-Nutzer in Deutschland nicht so richtig entwickelt. Das war damals eines der Kriterien für mich, die sehr einfach zu nutzende Blog-Plattform einzusetzen. Vor kurzem wurde ich von meiner webgrrls-Kollegin Maren Martschenko auf Pinterest aufmerksam – und das ist ein Service (inklusive mobiler App), der mir besser für meine vorwiegende Nutzung von Posterous geeignet scheint und den ich hier kurz vorstellen möchte. weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies lediglich um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wenn das ok für Dich ist, herzlich willkommen!